Integrationskurse
 

Diese Maßnahme ist für MigrantInnen, SpätaussiedlerInnen, Geflüchtete mit Aufenthaltserlaubnis und deutsche Staatsangehörige ohne oder mit geringen Sprachkenntnissen.

 
Förderung: durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)
 
Abschluss: Spracherwerb A2/B1 (GER), Deutschtest für Zuwanderer (DTZ), Test „Leben in Deutschland (LiD)
 
Beginn:01.12.2016Ende:22.09.2017
Dauer:700 UStd. (ca. 10 Monaten)Unterrichtszeiten:Montag bis Freitag: 9:00 - 12.20 Uhr
 

Inhalt
  • Vermittlung wichtiger Themen aus dem alltäglichen Leben
  • Formulare richtig ausfüllen, Briefe und Bewerbungen schreiben
  • Vorbereitung auf die B1 Prüfung (nach dem europäischen Referenzrahmen)
  • Regelmäßige Migrationsberatung durch das DRK


Ziele der Maßnahme:

  • Sprachförderung bis Niveau B1 (nach dem europäischen Referenzrahmen)

  • Vorbereitung auf die DTZ-Prüfung („Deutschtest für Zuwanderer)
  • Vorbereitung auf den Test „Leben in Deutschland“ (LiD)

 

Das B1-Zertifikat ist eine Voraussetzung für den Erwerb der deutschen Staatsbürgerschaft.

 

Ablauf
  • Module 1-6 je 100 Unterrichtsstunden
  • Orientierungskurs 100 Unterrichtsstunden
  • Prüfungen LiD und DTZ
 

Teilnahmevoraussetzungen
Wenn Sie unsicher sind, ob und wie Sie gefördert werden können bzw. einen Anspruch auf einen Integrationskurs haben, beraten wir Sie gerne in unserer offenen Sprechstunde am Montag, Dienstag und Donnerstag jeweils von 09:00 bis 14:00 Uhr und nach telefonischer Absprache.
 
Kosten: Keine (bei Befreiung durch das Bundesamt)
 

Ansprechpartner/-in:            Frau
Astrid Willenbockel
Tel.
0511 89716877
Mail
astrid.willenbockel@leb.de

LEB Sprachenzentrum Karlsruher Str.2 C 30519 Hannover
Tel.
0511 89716877
Fax
0511 8985635