Ausbildung zum / zur Gärtner/in, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau
 

Wenn Du gerne im Freien arbeitest und Dich für  Pflanzen und die Gestaltung von Außenanlagen interessierst, ist der  Beruf des Garten- und Landschaftsbauers die ideale Wahl. Es gibt nur wenige Berufe, in denen die Tätigkeiten so vielfältig sind: Auf der Baustelle vor Ort ist man Gestalter, Handwerker und Kundenberater in einer Person. Zum Einsatz kommen Kenntnisse zur Pflanzen-, Boden- und  Baustoffkunde sowie zur Maschinen- und Bautechnik.

Die BaE (Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen) richtet sich an unter 25jährige Kunden des Jobcenters, die aus unterschiedlichen Gründen keinen betrieblichen Ausbildungsplatz bekommen haben. Ziel der BaE ist die Vermittlung in ein betriebliches Ausbildungsverhältnis.

 
Förderung: Zuweisung durch die JobCenter der Region Hannover
 
Abschluss: Berufsabschluss Gärtner/in, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau (LWK)
 
Beginn:jährlich zum 01.09.Ende:jährlich zum 31.08.
Dauer:36 MonateUnterrichtszeiten:07:30 – 16:00
 

Inhalt

Während der Ausbildung zum/zur Gärtner/in im Garten- und Landschaftsbau erlernst Du

  • wie Rasen, Bäume, Sträucher, Stauden und Blumen fachgerecht angepflanzt werden,

  • wie Außenanlagen aller Art an, von Hausgärten und Parks bis zu Spiel- und Sportplätzen angelegt werden,

  • wie Wege und Plätze gepflastert, Treppen, Trockenmauern, Teiche gebaut, Dächer und Fassaden begrünt werden,

  • den fachgerechten Umgang mit Beton, Naturstein, Holz und anderen Materialien.

 

Weitere Inhalte betreffen u.a.:

  • Arbeitsorganisation

  • betriebliche Abläufe

  • wirtschaftliche und soziale Zusammenhänge

  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit

 

Ablauf

Du schließt einen Ausbildungsvertrag mit der LEB und erhältst eine Ausbildungsvergütung. In jedem Ausbildungsjahr wird ein 3monatiges betriebliches Praktikum in einem anerkannten Ausbildungsbetrieb des Garten- und Landschaftsbaus absolviert.
Wir bieten einen zusätzlichen Stützunterricht, in dem Berufsschuleinhalte nachbearbeitet und vertieft werden. Bei individuellen Lernschwächen wird ein zusätzlicher Förderunterricht angeboten.
Eine sozialpädagogische Betreuungskraft gibt Unterstützung, auch bei privaten Problemen und ist Ansprechpartner bei Schwierigkeiten während der Ausbildung.
Am Ende der Ausbildungszeit erfolgt die Abschlussprüfung durch die Landwirtschaftskammer (LWK) Hannover.

 

Teilnahmevoraussetzungen

Die Teilnahme erfolgt über einen Zuweisung der zuständigen JC der Region Hannover.
Gute Voraussetzungen für die Ausbildung sind
Kunden- und Serviceorientierung, handwerkliches Geschick sowie technisches und mathematisches Verständnis.

 

Ansprechpartner/-in:            Herr
Michael Jüch
Tel.
0511 51500-220
Mail
michael.juech@leb.de

LEB Bildungszentrum Hannover Badenstedter Str. 52 30453 Hannover
Tel.
0511 51500-210
Fax
0511 51500-211