Ausbildung zum/zur Koch/Köchin
 

Ihre Karriere als Koch oder Köchin kennt keine Grenzen, im wahrsten Sinne des Wortes.
Nach bestandener Ausbildung sind Sie u.a. in Küchen von Restaurants, Hotels, Pflegeheimen, Krankenhäusern, Tagungshäusern, Kindergärten, in Betriebskantinen und beim Catering sowie auf Kreuzfahrtschiffen und in der Nahrungsmittelindustrie gefragt. 

 
Förderung: Zuweisung durch die JobCenter Region Hannover
 
Abschluss: Berufsabschluss Koch/Köchin (IHK)
 
Beginn:01.09.2013Ende:31.08.2013
Dauer:36 Monate Unterrichtszeiten:7:00 Uhr – 15:30 Uhr
 

Inhalt

In der 3-jährigen Ausbildung werden Ihnen folgende Ausbildungsinhalte vermittelt:

  • Speisen unter Berücksichtigung der Rezeptur, der Ernährungslehre und Wirtschaftlichkeit zubereiten und anrichten

  • Rezepturen entwickeln

  • Speisekarten, -pläne zusammenstellen

  • Aus verschiedenen Produkte Gerichte anlassbezogen zusammenstellen

  • Regionale und internationale Gerichte herstellen

  • Saisonale und Bio-Produkte verwenden

  • Preise für Menüs kalkulieren

  • Arbeitsschritte sinnvoll planen

  • Bestellungen einleiten

  • Warenlieferung annehmen, sie auf Gewicht, Menge und sichtbaren Schäden prüfen und fachgerecht lagern, HACCP anwenden, Lagerbestände überprüfen

  • Gäste empfangen, betreuen und angemessen über Produkte und Dienstleistungen informieren

  • Erstellen werbewirksamer Angebote

  • Anlassbezogen dekorieren

  • Cateringservice

 

Ablauf

Der Ablauf der 3-jährigen Ausbildung richtet sich nach dem Ausbildungsrahmenplan für den Beruf Koch/Köchin:


  • Für jeden Auszubildenden findet verpflichtend in der BBS 2 in Hannover der Berufsschulunterricht statt.

  • Die Abschlussprüfung nimmt die IHK Hannover ab.

  • Für jeden Auszubildenden wird ein individueller Förderplan erstellt und im Förderunterricht werden individuelle Lernschwächen aufgearbeitet.

  • Wir bieten Begleitung, Unterstützung und Hilfestellung bei der Bewältigung individueller Probleme.

  • Im Stützunterricht wird die Fachtheorie begleitend zur Berufsschule unterrichtet.

  • Berufsspezifische Exkursionen werden angeboten.

  • Es finden jährliche betriebliche Ausbildungsphasen/Praktika in anerkannten Ausbildungsbetrieben statt.

  • Der Übergang in die betriebliche Ausbildung wird unterstützt.

Die fachpraktische Ausbildung findet in unserer hauseigenen Küche statt. Die sozialpädagogische Förderung ist ein integrativer Bestandteil aller Lernvorgänge.

 

Teilnahmevoraussetzungen

Die Möglichkeit, Ihre Ausbildung im LEB Bildungszentrum zu absolvieren, bekommen Sie durch Ihre persönliche Beratungsfachkraft in Ihrem Jobcenter. Sie müssen unter 25 Jahre alt sein und im ALGII Bezug stehen und dürfen noch keine Berufsausbildung abgeschlossen haben.

Die Grundvoraussetzungen, die Sie mitbringen sollten, sind:

  • guter Geschmacks- und Geruchssinn

  • selber gern essen

  • aufgeschlossen sein für neue Produkte und Techniken

  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten

 

Ansprechpartner/-in:            Frau
Verena Wittram
Tel.
0511-646633-48
Mail
verena.wittram@leb.de

LEB Bildungszentrum Hannover Plathnerstraße 3A 30175 Hannover
Tel.
0511-646633-0
Fax
0511-646633-19